Himmelslichter
Himmelslicher Flyer
Programm
Seit jeher dienen Himmelslichter der natürlichen Orientierung; die scheinbar ewig leuchtenden Gestirne helfen uns Tag und Nacht, ans Ziel unserer Reise oder sogar unserer Träume zu gelangen. So werden sie in der christlichen Tradition als Eckpunkte irdischen und überirdischen Daseins gedeutet. Sei es der Stern von Bethlehem zur Verkündigung der Geburt Christi oder die Bitte nach Ewigem Licht für die Verstorbenen: Den Menschen drängt es stets zum Lichte.

Das Vocalino stellt diese spannungsreiche Zweideutigkeit mit Werken dreier renommierter Schweizer Komponisten ins Zentrum: In weihnächtlicher Stimmung eröffnet Pfiffners Kantate über «Es ist ein Ros’ entsprungen» das Programm, das sich in Brunners Bearbeitungen über «Vom Himmel hoch» (Orgel) sowie «Wie schön leuchtet der Morgenstern» (Chor) fortsetzt und in seinem Spätwerk «Weihnachtsevangelium» (Chor und Streichquintett) kulminiert.

Auszüge aus Derungs’ «Missa pro defunctis» sowie der (toten)tänzerische Passionshymnus «Vexilla regis» gemahnen an die Unmittelbarkeit des Todes im Leben; sie bilden einen starken und zugleich untrennbaren Kontrast. Abgerundet wird das Programm durch das Streichtrio, ein Werk aus Brunners frühen Jahren.


Mitwirkende
N.N. (Sopran)
Sergej Novoselić, Božidar Ljubin (Violinen)*
Nadja Husar-Barbato (Viola)*
Martin Merker (Violoncello)*
Ivan Nestić (Kontrabass)
Lysiane Salzmann (Orgel)

David Rossel, Leitung

* Musiker des Orchesters «argovia philharmonic»


Konzerte
Samstag, 9. Dezember 2017 19.30 Uhr Aula des Klosters Wettingen
Sonntag, 10. Dezember 2017 17.00 Uhr Kath. Kirche Kirchdorf